Ohio sheriff: Accident led to Amish girl's death

Ohio sheriff: Accident led to Amish girl's death
FREDERICKSBURG, Ohio — A man cleaning his muzzle-loading rifle shot the gun into the air, accidentally killing a 15-year-old Amish girl driving a horse-drawn buggy more than a mile away, a sheriff said Tuesday. The family for critically injured model
Quelle: msnbc.com

Samaritan act led to stabbing

Samaritan act led to stabbing
Two Australian men, stabbed during a bar fight in Bali, said they were attacked after one of them stepped in to help a stranger who was being bashed. Jake Whitehead, of Newcastle, said he was slashed across the chest as he tried to protect a Balinese
Quelle: Sydney Morning Herald

Led by Leroy Fludd's 23 points, Boys & Girls Kangaroos beat Christ the King, 64-59

Led by Leroy Fludd's 23 points, Boys & Girls Kangaroos beat Christ the King, 64-59
BY Elio Velez Leroy Fludd outscores CK's Omar Calhoun, 23-18, on Saturday to lead Boys & Girls to a 64-59 win in Queens. Leroy Fludd played a supporting role the last two years as Boys & Girls claimed back-to-back PSAL championships.
Quelle: New York Daily News

Detective Who Led Ticket-Fixing Inquiry Faces Internal Charges

Detective Who Led Ticket-Fixing Inquiry Faces Internal Charges
By JOSEPH GOLDSTEIN An investigation into ticket-fixing has already led to indictments against 16 New York City police officers and implicated some 600 others. Now it is creating problems for one more: the Internal Affairs Bureau detective who was the
Quelle: New York Times

DIP LEDs – die Veteranen

DIP LEDs sind die typischen „zweibeinigen“ 3 – 5mm grossen LED’s der ersten Generation. Millionenfach in Lichterschlangen und Weihnachtsbeleuchtungen eingesetzt waren Sie auch die Ersten, welchen Einzug in die Heimbeleuchtung fanden.

Die Leuchtkraft dieser LED’s ist allerdings fuer den Ersatz bestehender Glühbirnen oder Halogen Lampen
nicht ausreichend. Selbst Lampen welche mit 60 oder mehr DIP LED’s bestückt sind erreichen keine ausreichenden Lumen-Werte.

Diverse LED-Leuchtmittelhersteller versprechen den Ersatz von 40 Watt(!) bei technisch mit DIP LEDs realisierten Halogenlampen. Vergessen Sie es. Schade um Ihr Geld. DIP LED’s eignen sich nicht zum Ersatz der allgemeinen Beleuchtung.

Herrvoragend eignen sich DIP LED Lampen aber für den Einsatz als dekoratives Licht (RGB einzeln oder Farbwechsler, auch weiss). Unbestritten: lange Lebensdauer inklusive.

Kelvin – die Lichtfarbe/Lichttemperatur der LED

Das „Kelvin“ wird unter anderem auch als Masseinheit für die Bestimmung der Farbtemperatur angegeben.

Das Licht-Spektrum verschiebt sich von den langen Wellenlängen ROT zu ORANGE, dann GELB, schliesslich WEISS bis es in die kurzen Wellenlängen BLAU (mit steigender Temperatur) übergeht. Tageslicht entspricht ungefaehr 5.500 Kelvin, ein blauer Himmel 10.000 Kelvin.

Im Wohnbereich wird „warmes“ Licht als angenehm und beruhigend empfunden, extra warmweisses Licht entspricht 2.700 Kelvin, warmweisses misst um die 3.000 Kelvin. „Kaltes“ Licht erhöht die Kontraste, gilt als aufmunternd und wird daher vor allem im Arbeitsbereich eingesetzt – 5.500 Kelvin = Tageslicht. Noch heller und „weisser“ wird’s mit dem sogenannten „Cold White“ welches zwischen  6.500 bis 7.500 Kelvin angesiedelt ist.

Bei der Lichtfarbe bei LED’s kommt es vor allem auf die Qualität der eingesetzten Chips an (neben der schon oftmals erwähnten optimalen  Hitzeableitung). Wir haben bei verschiedensten Lampen Farbveränderungen der Chips schon nach 1 bis 2 Monaten Betriebsdauer festgestellt – d.h. das versprochene warmweisse Licht mutierte dann zum orangen oder blauen „Disco-Strahler“.

Die ersten kritischen 24 Stunden der neugeborenen LED-Lampe

Lumen ist die photometrische Einheit des Lichtstroms. Es ist lateinisch und bedeutet Licht. Der Lichtstrom ist ein Maß für die gesamte von einer Strahlungsquelle ausgesandte sichtbare Strahlung: vereinfacht gesagt, je mehr Lumen desto heller ist die Lampe.

Lumen ist trotzdem nicht gleich Lumen?
Die Lumen Werte bei LED Lampen sollten erst nach 24 Stunden gemessen werden, da sich bei LED’s die Helligkeit/Lumenanzahl innerhalb der ersten 24 Stunden um bis zu 30% verringert. Erst nach diesen ersten „kritischen“ 24 Stunden ist die Lumenanzahl konstant und kann als korrekt angesehen werden.

Wie wir selbst vor Ort in diversen Fabriken sehen konnten wurden Messungen sofort nach der ersten Inbetriebnahme der Lampe vorgenommen – danach sofort ab in die Verpackung und zum Versand.
Sie als Kunde erhalten dann eine Lampe welche innerhalb der ersten 24 Betriebsstunden bis zu 30% Ihrer Leistung (Lumenwerte) verliert.

LED Lampen welche  stromsparen.cc anbietet haben selbstverstaendlich diesen 24 Stunden Test nach der Produktion absolviert, d.h. die von uns angegebenen Lumenwerte sind korrekt.
Das garantieren wir Ihnen.

SMD LEDs – die ‚Flachmänner‘

SMD LED steht fuer „surface mounted device light emitting diode“, d.h. diese sehr flachen SMD LED’s sind direkt auf die Platine (Leiterplatte) gelötet. Es gibt SMD LED’s in vielen verschiedenen Ausführungen und Farben, diese werden in Handys, Fahrzeugen (Stichwort: Zeiger und Amaturenbeleuchtung) Modellbau sowie in unzähligen anderen Anwendugen verbaut.

Die SMD LEDs werden bei weitem nicht so heiss wie High Power LED’s, dadurch erhöht sich Ihre Lebensdauer (durch die geringeren Temperaturen in der Lampe steht die Platine nicht unter grossen Spannungen) und Zuverlässigkeit. Eine Lebensdauer von 50.000 Stunden ist daher realistisch.

Für die in Kürze auf stromsparen.cc erhältlichen LED Lampen der neuesten LED Generation wird ausschliesslich diese Technologie verwendet. Diese Lampen beinhalten
zwischen 24 und 59 SMD Chips (selbst wenn ein Chip ausfallen sollte beeinträchtigt dies die Lichtausbeute minimalst) und erstmals ist ein
1:1 Austausch Glühbirne/Kerze – LED möglich – weitere Infos in Kuerze.

High Power LEDs – die „Heissen“

High Power LEDs sind die (momentan) lichtstärksten LEDs (erzielbare Lumen per Watt Verbrauch).

Die bekanntesten und leistungsfähigsten Chips kommen von Cree, Seoul und Luxeon. Sowohl von diesen als auch von den meisten anderen Chip Herstellern werden am häufigsten 1 und 3 Watt Chips in die LED Lampen (für den Einsatz im Privatbereich) verbaut.

Neben dem hohen Preis haben High Power LED’s aber ein Hauptproblem: Hitze!

Die High Power LED Chips werden sehr heiss, es sind grosse „Kühlflachen“ in Form von unattraktiven Aluminiumgehäusen notwendig um die enstandene Wärme halbwegs abzuleiten. Hitze verkürzt die Lebenszeit der LEDs dramatisch, weitere Effekte sind rapider Abbau der Lumenwerte (d.h. die Leuchtkraft der Lampe lässt nach) sowie die Veränderung der Farbeigenschaften der LEDs. Totalausfälle mancher High Power LED Lampen bei einer Lebensdauer von unter 1.000! Stunden (statt der versprochenen 30.000 – 50.000) sind noch nicht die Regel, allerdings auch nicht die Ausnahme. Ein weiteres Dilemma: Fällt ein 1 Watt Chip aus z.B. bei einer Lampe welche mit 3 Stk. 1 Watt Chips bestückt ist) dann verlieren Sie augenblicklich 33% (!) der Lichtausbeute der Lampe.

Aufgrund Ihres unattraktiven Designs und des Hitzeproblems eignen sich High Power LED Lampen nur bedingt für den Einsatz in der Heimbeleuchtung. Unserer Meinung nach sind Anwendungen, welche Platz für
grossflächige Wärmeableiter bieten (z.B. Strassen- oder Aussenbeleuchtung) ,für den Einsatz dieser Dioden am Besten geeignet.

LED bedeutet Leuchtdiode (Light Emitting Diode)

LED bedeutet Leuchtdiode (engl. „Light Emitting Diode“).

Anders als Glühlampen sind LEDs keine Wärmestrahler (eine Glühlampe produziert nur 5% Licht und 95 % Wärme) d.h. sie strahlen in einem begrenzten Spektralbereich. Sie sind unempfindlich gegen Erschütterungen („solid state“) und haben keinen Hohlkörper der implodieren kann. LEDs strahlen keine Wärme aus, haben einen geringen Stromverbrauch und zeichnen sich durch eine hohe Lebensdauer (je nach Bauart 30.000 – 100.000 Stunden) aus.

Desweiteren beinhalten LED Lampen keine umweltgefährdende Stoffe, d.h. Sie koennen mit dem normalen Hausmuell entsorgt werden.